L-Schätzer

Aus StatWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein L-Schätzer ist eine Linearkombination der geordneten Stichprobenwerte x_{(i)}^{} (i = 1, ..., n) einer metrisch skalierten Zufallsvariablen X unter Verwendung von festen Gewichten w_{(i)}^{}:

T_n = \sum_{i=1}^{n} w_{(i)}x_{(i)}.

Für die Gewichte gelten die Bedingungen:

0 \leq w_{(i)} \leq 1 für i = 1,..., n

und

\sum_i w_{(i)^{}} = 1.

L-Schätzer sind eine Klasse von robusten Schätzern für einen Lageparameter \mu der Grundgesamtheit, denn aufgrund der Festlegung der Gewichte gibt es verschiedene L-Schätzer, z.B.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Wiki
Werkzeuge